Foto von Gustl Müller-Dechent

Gustl Müller-Dechent


Mein Leben
Meine Bücher
Meine Galerie

Impressum  Datenschutz
Homepage aktualisiert am 19. November 2016.


Galerie


Alle gezeigten Werke sind in Privatbesitz von mir oder mit mir verbundenen Menschen und nicht verkäuflich.




Siegfried Rischar

Siegfried Rischar (* 1924  † 2009) war ein deutscher Maler und Grafiker aus Aschaffenburg. Er erhielt 2001 den Kulturpreis der Stadt Aschaffenburg. Über den KünstlerSymbol für externen Link

Siegfried Rischar: Im Ellenbogen Sylt
»Im Ellenbogen Sylt«
1964 von Siegfried Rischar gefertigt in Wachsschabetechnik. Maße ca. 83x66cm.
ORIGINAL und vom Künstler signiert.
Eine mehrdeutige Darstellung. Erkennbar ist die Landschaft des Sylter Ellenbogens. Beim ändern des Betrachtungsortes und konzentrieren auf das Bild sehe ich eine liegende Frau mit dem rechten Arm angewinkelt, spitzem Hut und weißem Kleid.


rote schattierte Trennlinie


Siegfried Rischar: Das weisse Kleid
»Das weiße Kleid«
1966 von Siegfried Rischar
Gemälde in Ölkreide, Maße ca. 70x80cm. ORIGINAL und vom Künstler signiert.
Rischar sagte mir einst, dieses Bild solle die Ohnmacht der Ärzte bei vielen Krankheiten (besonders den seelischen Krankheiten) und die den Patienten angstmachende Apparatemedizin wiedergeben. Siehe Darstellung der Person ohne Kopf und mit den Händen in Abwehrhaltung. Im aufgeschnittenen Hals ist ein Gesicht (Patient?, Arzt?) zu erkennen.


rote schattierte Trennlinie


Siegfried Rischar: Sphinx
»Sphinx«
1981 gezeichnet von Siegfried Rischar.
Original-Lithographie, handsigniert und nummeriert 93/170, Maße ca. 60x80cm.
Ein mythologisches Thema.




Hans Huschka

Hans Huschka (* 1930  † 1997) war ein deutscher Bildhauer. Seine Skulpturen stehen im öffentlichen Gelände im Freien z.B. in Wasserburg/Inn, Griesstätt, Willebadessen. Die Bayerische Staatsgemäldesammlung kaufte für ihre Pinakothek der Moderne zwei Skulpturen aus Eisen. Er gewann 1966 den 1. Preis beim Künstlerwettbewerb um die Gestaltung der Gedenkstätte Friedland. Über den Künstler.Symbol für externen Link

Hans Huschka: Faltung 6
»Faltung 6«
geschaffen 1968 von Hans Huschka aus Holz. Original. Maße ca. 1,3m x 1,3m.


rote schattierte Trennlinie


Hans Huschka: Entfaltung
»Entfaltung« bzw. »Sich Befreiend«
geschaffen 1966 von Hans Huschka als Bronzeguss. Original. Gewicht ca. 250 kg, Maße ca. 1,40m x 1,0m (ohne Sockel).




Ernst Fuchs

Ernst Fuchs (* 1930) ist ist ein österreichischer Maler, Architekt, Grafiker und Musiker. Er gilt als Begründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus und als bedeutender Maler dieser Kunstrichtung. Über den KünstlerSymbol für externen Link

Ernst Fuchs, Blüten der Ewigkeit
»Blüten der Ewigkeit«
geschaffen 1984 von Ernst Fuchs.
Original-Lithographie 1984, handkoloriert.
Nummeriert und handsigniert, Aufl. 120 (+30) Ex. / Bütten.
Einzelexemplar mit Signet 70/120.
Rahmen ca. 80x60cm Alu/gold.





Karl Gerold

Karl Gerold (* 1906) ist ein ehemaliger Herausgeber und Chefredakteur der Tageszeitung Frankfurter RundschauSymbol für externen Link und ein Maler. Über den KünstlerSymbol für externen Link

Karl Gerold: Ferme bei Aignelles Mortes
»Ferme bei Aignelles Mortes in Südfrankreich«
gemalt 1961 von Karl Gerold.
ORIGINAL und vom Künstler signiert auf der Rückseite.
Ölgemälde in schlichtem Holzrahmen. Maße ca. 75x51cm.




Jean-Baptiste Valadie

Jean-Baptiste Valadie (* 1933) ist ein französischer Maler und Grafiker. Er ist Absolvent des »Cours Charpentier«. Seine Akte zeichnen sich durch die zarte Linienführung und seine typische, die weiblichen Körperformen umschmeichelnden Kolorierungen aus. Über den KünstlerSymbol für externen Link

Jean-Baptiste Valadie, Frivolite
»Frivolite«
geschaffen 1983 von Jean-Baptiste Valadie.
Original-Farblithographie 1983, numeriert und handsigniert.
Aufl. 125 Ex. auf Japan, + 175 Ex. auf Bütten.
Einzelexemplar mit Signet 113/125.
Rahmen ca. 80x60cm Alu/gold.





Gustl Müller-Dechent

Die Malerei ist für mich seit Jahren mehr als ein Hobby. Als Journalist schrieb ich viel, aber »Ein Bild sagt mehr wie 1000 Worte«. Informationen über mich.

Gustl Müller-Dechent: Am Weiher
»Am Weiher«
gemalt 1988 von Gustl Müller-Dechent.
ORIGINAL und vom Künstler signiert.
ÖL auf Leinwand, Maße ca. 70x60cm, schlichter Holzrahmen.